Verbraucherpreise im August 2013: voraussichtlich +1,5 % gegenüber August 2012

Statistisches Bundesamt, Pressemitteilung vom 29.08.2013

Die Verbraucherpreise in Deutschland werden sich im August 2013 voraussichtlich um 1,5 % gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhen. Wie das Statistische Bundesamt nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, verändern sich die Verbraucherpreise gegenüber Juli 2013 voraussichtlich nicht.

Die vergleichsweise niedrige Inflationsrate – gemessen am Verbraucherpreisindex – ist insbesondere auf die moderate Entwicklung der Preise für Mineralölprodukte im August 2013 im Vergleich zu August 2012 zurückzuführen. Der Preisanstieg bei den Nahrungsmitteln liegt mit voraussichtlich +4,9 % gegenüber dem Vorjahr weiterhin deutlich über der Gesamtteuerung.

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im August 2013 voraussichtlich um 1,6 % gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhen. Gegenüber Juli 2013 verändert er sich voraussichtlich nicht.

Die endgültigen Ergebnisse für August 2013 werden am 11. September 2013 veröffentlicht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Statistischen Bundesamts.

Quelle: Statistisches Bundesamt